Offenbacher Flobertschützen-Verein 1888 e.V.  

 

Presseberichte

Bericht Deutsche Meisterschaft 3D in Delmenhorst am 14./15.09.2019

https://www.butenundbinnen.de/videos/bogenschiessen-deutsche-meisterschaft

Quelle:   Radio Bremen Fernsehen Livestream buten un binnen Sportblitz vom 19.09.2019
Autorin: Janna Betten


Quelle: Offenbach Post vom 20.08.2019

Quelle: Offenbach Post vom 30.05.2019


Sportgala 2019 im Capitol Offenbach
Quelle: Offenbach Post vom 25.03.2019 - Alle Bilder von Georg-Foto,
(Textauszug aus Artikel), von Martin Kuhn.


Gold, Silber und Bronze für Offenbacher Sportler

Silbermedaillen gibt es für 1., 2. und 3. Plätze bei Deutschen Meisterschaften

Klaus Pfeifer (Offenbacher Flobertschützen)

Bronzemedaillen werden verliehen für Hessische Meisterschaften

Roland Zengerle, Pierre Michel Biko, Björn Bullinger, Christopher Harbrecht
(Offenbacher Flobertschützen).

Nicht nur atlethische Glanzlichter
Gala vereint die Offenbacher „Sport-Familie“

Offenbach– Es lebe der Sport In Offenbach geht’s freilich nicht so zynisch zu, wie imgleichnamigen Lied von Rainhard Fendrich. Im Gegenteil: Bei der Sport-Gala im Capitolrückt die eigentlich weit verzweigte Gemeinschaft ganz eng zusammen, wirbt uniso no für den Sport und ihre Stadt. Es ist ein kurzweiliger Abend mit etlichen Medaillen, reichlich Applaus und einigen „Ahhhs“. An Oberbürgermeister Felix Schwenke ist es, den launigen Abend zu eröffnen. Dabei stellt er in seiner Funktion als Sportdezernent jene heraus, die mit dem silbernen Eichbaum im Herzen ihre Stadt auf nationalen und internationalen Wettbewerben vertreten: „Danke für das gute Image-Marketing!“

 

 Quelle: Offenbach Post vom 25.03.2019 - Alle Bilder von Georg-Foto


Quelle: Offenbach Post vom 25.03.2019 - Alle Bilder von Georg-Foto


Im folgenden Pressebericht hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, richtig ist - Phillip Becker 1. Platz mit 577 Ringen (SV BG Hanau), - Björn Bullinger 2. Platz, mit 569 Ringen (Offenbacher Flobertschützen),  - Christopher Harbrecht 8. Platz (Offenbacher Flobertschützen).


Quelle: Offenbach Post vom 22.01.2019, Foto: Leo F. Postl

  Quelle: Offenbach Post vom 26.11.2018, Foto: georg-foto


 
Quelle: Lokalsport Offenbach Post vom 09.11.2018

Meisterschaften der Bogenschützen

Auflegen, Sehne spannen, nachjustieren. Dann surren die Pfeile durch die Luft und bohren sich einige Zentimeter in das Stroh der Zielscheibe. Je nach Klasse stehen diese 50, 60 oder 70 Meter weit entfernt. „Die Entfernungen sind von der World Archery Federation vorgegeben“, erklärt Roland Zengerle von den Flobertschützen Offenbach. Compound-Bögen haben eine Art Flaschenzug verbaut, wodurch sie mehr Energie aufbauen und präziser schießen können. „Aus diesem Grund sind die Zielscheiben für diese Bogenart auch kleiner“, fügt Zengerle hinzu. Die größte Distanz überwinden Pfeile, die mit den Recurve-Bögen geschossen werden. Diese haben nicht nur weniger Technik an und um sich, sondern wiegen auch weniger. „Man darf nicht vergessen, dass das eine Sportart ist – allein die Sehne zu spannen, erfordert Kraft in Arm und Rücken“, erzählt Zengerle. Und wer erfolgreich aus den hessischen Wettkämpfen hervorgeht, qualifiziert sich für die deutsche Meisterschaften in Wiesbaden (17.-19. August). Das gilt unter anderem für Jerome Correia (BG Hanau) als Meister mit dem Recurvebogen. Zum ersten Mal Mannschaftsmeister mit dem Compoundbogen wurden die Offenbacher Flobertschützen mit Björn Bullinger, Pierre Michel Biko und Christopher Harbrecht.

Quelle: Textauszug aus Artikel vom 10.07.2018, von Lisa Schmedemann Offenbach Post

Quelle: Artikel Offenbach Post 10.07.2018 von Lisa Schmedemann, Fotos: Lisa Schmedemann


Die Sportgala 2018 im Capitol glänzte mit einigen Neuerungen, die sich perfekt ins Hauptanliegen der Traditionsveranstaltung einfügten: das jährliche Wiedersehen der großen
Offenbacher Sportfamilie. Insgesamt 258 Sportler nehmen in den Kategorien Gold, Silber und Bronze vom Sportdezernenten Felix Schwenke, vom Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel
und von Manfred Ginder Medaillen entgegen; manche eher ungerührt, viele aber sichtlich stolz – es ist wohl auch eine Altersfrage, wie man das Erreichte einordnet (Textauszug aus Artikel vom 19.03.2018, von Matthias Dahmer).

Quelle: Artikel Offenbach Post 19.03.2018 Quelle: Fotos, Georg Foto Offenbach
Sportgala 1 19.03.2018.pdf (3.14MB)
Quelle: Artikel Offenbach Post 19.03.2018 Quelle: Fotos, Georg Foto Offenbach
Sportgala 1 19.03.2018.pdf (3.14MB)




Gold, Silber und Bronze für 258 Offenbacher Sportler (Textauszug aus Artikel vom 19.03.2018)

Silbermedaillen gibt es für 1., 2. und 3. Plätze bei Deutschen Meisterschaften

 Klaus Pfeifer (Offenbacher Flobertschützen, Bogensport).

 Bronzemedaillen werden verliehen für Hessische Meisterschaften

 Pierre Michel Biko, Volker Kalus (beide Offenbacher Flobertschützen).

Quelle: Artikel Offenbach Post 19.03.2018 Quelle: Fotos, Georg Foto, Offenbach
Sportgala 2 19.03.2018.pdf (3.99MB)
Quelle: Artikel Offenbach Post 19.03.2018 Quelle: Fotos, Georg Foto, Offenbach
Sportgala 2 19.03.2018.pdf (3.99MB)

 

AAE Indoor Open 2018 3./4. Februar 2018 in Mühlhausen / Thüringen
Quelle: Stadtpost Neu-Isenburg vom 08.02.2018


Landesmeisterschaft Halle 2018 in Dietzenbach am 27./28.01.2018
Quelle: Stadtpost Neu-Isenburg vom 08.02.2018



Gaumeisterschaften 2017 Fita im Freien Neu-Anspach
Quelle: Stadtpost Neu Isenburg vom 29.06.2017







Kreismeisterschaften 2017 Fita, Gaumeisterschaft Feldbogen

Quelle: Offenbach Post 09.06.2017
Bogenschützen09.06.2017.pdf (434.54KB)
Quelle: Offenbach Post 09.06.2017
Bogenschützen09.06.2017.pdf (434.54KB)




Quelle: Offenbach Post, 20.03.2017
Quelle Foto: Georg Foto Offenbach

Artikel Offenbach Post vom 20.03.2017
Sportgala1 20.03.2017.pdf (2.19MB)
Artikel Offenbach Post vom 20.03.2017
Sportgala1 20.03.2017.pdf (2.19MB)
Artikel Offenbach Post vom 20.03.2017
Sportgala2 20.03.2017.pdf (4.23MB)
Artikel Offenbach Post vom 20.03.2017
Sportgala2 20.03.2017.pdf (4.23MB)


Quelle: Offenbach Post, 20.03.2017
Quelle Foto: Georg Foto Offenbach


Dank an Aushängeschilder
Bei der Sportgala im Capitol würdigt Offenbach 241 erfolgreiche Athleten und feiert sich als Sportstadt.

Gold, Silber und Bronze für Offenbacher Sportler. Von Veronika Schade (Auszug aus Artikel Offenbach Post vom 21.03.2017), Fotograf: Georg Foto, Offenbach.

OFFENBACH � „Offenbach als
Sportstadt lebt“ – dass dieser
Satz nicht nur eine Phrase ist,
bewies die Sportgala im Capitol.
241 Offenbacher Athleten
wurden für ihre Leistungen mit
bronzenen, silbernen und goldenen
Plaketten ausgezeichnet.
Sehenswerte Darbietungen und
anerkennende Worte zur Vereinsarbeit
rundeten den Abend ab.

Gold, Silber und Bronze für Offenbacher Sportler (Auszug aus Artikel Offenbach Post vom 21.03.2017), Fotograf: Georg Foto Offenbach.

Silbermedaillen gibt es für 1., 2. und 3.
Plätze bei Deutschen Meisterschaften
Klaus Pfeifer (Bogenschießen, Flobertschützen-
Verein).

Bronzemedaillen werden verliehen für
Hessische Meisterschaften
Pierre Michel Biko,
Björn Bullinger, Christopher Harbrecht,
Roland Zengerle (Bogenschießen,
Offenbacher Flobertschützen-Verein).

Quelle: Hessischer Schützenverband e.V.

Hessische Meisterschaft Bogen Halle in Kaufungen
Offenbacher im Goldfinale unter sich 
Die ersten Überraschungen brachte bei den Entscheidungen der Compoundbogenschützen der Vorkampf, nach dem die Titelträger der Mannschaften feststanden. Erstmals gewann der SV Böddiger den Mannschaftstitel bei den Herren, nachdem sich das neuformierte Team mit Robert Abstreiter, Markus Tripp-Noll und Erik Lüttmerding gegen die Titelverteidiger von den Offenbacher Flobertschützen mit zehn Ringen Vorsprung durchgesetzt hatten. Dafür dominierten die Offenbacher im Einzelwettbewerb und waren im Goldfinale unter sich.
Als Titelverteidiger hatte Björn Bullinger nach Rang sieben im Vorkampf mit einem glatten 147:142 Sieg über den Rengersfelder Christian Schönfeld die Finalrunde eröffnet. Danach behauptete er sich gegen seinen Vorjahresfinalgegner Steven Frychel mit 145:144 Ringen. Der Rüsselsheimer schien das Match beim Stand von 117:115 zu seinen Gunsten entscheiden zu können, doch mit den letzten drei Pfeilen traf Bullinger optimale 30 Ringe, während Steven Frychel nur drei „Neuner“ erzielte und damit seinen Vorsprung vergab. Doch zum dritten Sieg nach 2014 und 2016 reichte es für Björn Bullinger nicht, denn im Goldfinale hatte er mit 144:145 Ringen gegen seinen Offenbacher Teamkameraden Pierre Michel Biko das Nachsehen. Der vorjahresdritte hatte nach Rang vier im Vorkampf in der ersten Runde gegen Robert Abstreiter vom SV Böddiger mit 145:144 Ringen knapp gewonnen und schaffte den Finaleinzug mit 144:142 Ringen gegen den Hanauer Vorkampfersten Philipp Becker.

Hessische Meisterschaften 2017 Bogen Halle in Kaufungen
Quelle: Offenbach Post
Biki Hessenmeister.pdf (638.15KB)
Hessische Meisterschaften 2017 Bogen Halle in Kaufungen
Quelle: Offenbach Post
Biki Hessenmeister.pdf (638.15KB)



Kreismeisterschaften Hainhausen Halle

Kreismeisterschaften Hainhausen Halle
Quelle: Stadtpost Neu-Isenburg
kreismeisterschaften_stadtpost.pdf (304.81KB)
Kreismeisterschaften Hainhausen Halle
Quelle: Stadtpost Neu-Isenburg
kreismeisterschaften_stadtpost.pdf (304.81KB)

Quelle: Stadtpost Neu-Isenburg                                              

https://www.stadtpost.de/stadtpost-neu-isenburg/sechs-kreismeister-titel-fuer-neu-isenburger-schuetzen-id24225.html

Pressemitteilung der Deutschen UNESCO-Kommission vom 11. März 2016

Urkundenverleihung in Heidelberg

Die Deutsche UNESCO-Kommission, die Kultusministerkonferenz und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien haben am 11. März 2016 sieben Formen des Immateriellen Kulturerbes ausgezeichnet: das Sternsingen, das Kneippen, das Schützenwesen, das Ehrsame Narrengericht zu Grosselfingen, die Volkstanzbewegung, das Choralsingen und die Manuelle Glasfertigung. Die Manufakturelle Schmuckgestaltung und ein Projekt zur Bewahrung von Kultur, Vielfalt und Qualität regionaler Spezialitäten in Oberfranken wurden für ihre Aufnahme in das deutsche Register Guter Praxisbeispiele geehrt.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Interkulturellen Zentrums der Stadt Heidelberg zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus erhielten die Träger dieser Kulturformen ihre Urkunden für die am 4. Dezember 2015 erfolgte Eintragung in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes.

Schützenwesen in Deutschland

Begründung der Auszeichnung:

"Das Schützenwesen ist vielerorts ein wichtiger, historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen oder lokalen Identität. Es umfasst eine große Anzahl von Bräuchen und Traditionen, die in Deutschland in zahlreichen unterschiedlichen Erscheinungsformen verbreitet sind. Das alte Brauchtum wird heute in der Regel im Rahmen einer Vereinszugehörigkeit von Menschen jeden Alters und Geschlechts unabhängig von religiösem Bekenntnis, sexueller Orientierung, Herkunft oder auch Behinderung ausgeübt. Es gibt vielfältige Maßnahmen zur Weitergabe der Tradition und eine aktive Pflege regionaler und europäischer Verbindungen.

Bekanntester und wesentlicher Ausdruck des Schützenwesens ist das Schützenfest, das mit vielfältigen örtlich unterschiedlichen Bräuchen einmal im Jahr gefeiert wird. Jedes Schützenfest hat lokal hergebrachte Rituale und Bräuche und unterschiedliche Abläufe. Über dieses singuläre Ereignis hinaus prägen gerade in kleineren Orten die unterschiedlichen ortsbezogenen Bräuche der Schützenvereinigungen das soziale und kulturelle Gemeinschaftsleben, sodass die Schützentradition das ganze Jahr wahrnehmbar ist und gelebt wird."

Der Präsident des Deutschen Schützenbunds, Heinz-Helmut Fischer, und der Generalsekretär der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen, Peter-Olaf Hoffmann, nahmen die Urkunde am 11. März 2016 entgegen.